Ein sehr persönliches Anliegen...

... leider, leider nimmt es kein Ende, und die Ausmaße werden immer drastischer.
Ich bitte Euch von Herzen, nehmt Euch die wenigen Minuten Zeit, Euch meinen ganz persönlichen Beitrag hier durch zu lesen. Und wenn Ihr mir und all denen helfen wollt, die FÜR EUCH mit sehr viel Herzblut sehr viel arbeiten, dann teilt diesen Beitrag so viel ihr könnt. Vielleicht kommt ja irgendwann mal etwas an von dem, was wir immer häufiger versuchen, in das Bewusstsein der Fotoliebenden zu bringen.




Das hier auf dem Foto ist das Pony meiner Tochter. Sie liebt ihn heiß und innig. Vor ein paar Jahren haben wir noch einen Shetty Opa aus der Nachbarschaft aufgenommen, der bei uns zu 100% in die Familie aufgenommen und getüddelt wird und den Hof nur noch mit den Engelchen verlässt. Er ist ca. 50 Jahre alt. Auch haben wir noch 2 Friesen, einen Hund, zwei Katzen, sind keine ganz kleine Familie und tun unser Bestes, ein glückliches Leben zu leben. Um meinen Part daran zu schildern: Fast jedes Wochenende von mittlerweile Ende Februar bis Ende September sitzen mein Mann und ich auf Turnieren, um möglichst viele Prüfungen zu fotografieren. Ich LIEBE diese Arbeit!!! Von ganzem Herzen!!!! Ich liebe es, Euch damit eine Freude zu machen. Ich liebe Euer tolles Feedback, und ich liebe es, dass IHR mir ermöglicht, mit meinem Traumberuf einen Teil unseres Lebens finanzieren zu können.
Aber es ist nicht nur Spaß. Wie überall im Leben. Ich arbeite während dieser Zeit 7 Tage die Woche (ja, nach dem Turnier ist nicht "Feierabend"!!). Bestellungen ab arbeiten, Fotos beschriften, Bestellungen verpacken, Umschläge schreiben, Rechnungen verwalten etc.pp. Das ist nicht "nur" ein Traumjob, sondern ein Job, in dem man auch viel entbehren muss, wenn man ihn durchziehen möchte. Und das möchte ich. Auch die nächsten Jahre. Unbedingt.
Doch nun müssen wir leider (!) wieder zu dem Thema kommen, das viele meiner jahrelangen geschätzten Kollegen eben diesen Job gekostet hat:

Es gibt Menschen, die halten nach wie vor das Internet und die Fotos, die man dort findet, für einen absoluten Selbstbedienungsladen. Natürlich kostenfrei, denn es steht ja keiner mit einer Kasse bei mir im Raum! Ganz ehrlich - wer weiß heute immer noch nicht, dass das schlicht und einfach VERBOTEN ist??!! Wer??? Du??? Glaube ich nicht.
Fotos, die wir für die Reiter anfertigen, sind UNSER Lebensunterhalt. Wenn Ihr die Bilder nehmt, fleißig Likes dafür sammelt auf diversen Plattformen, ohne einen Gedanken daran, was die Wasserzeichen darauf bedeuten, ohne den Willen, zu registrieren, dass auf einigen Fotos sogar ganz konkret steht, dass Bilderdiebstahl, kopieren, veröffentlichen etc. UNTERSAGT ist - diese Fotos werden trotzdem weiter stolz im Netz präsentiert.

Wird schon keiner merken...

Oh doch... wir merken das.
Wir sind ein gut funktionierendes Netzwerk. Wir informieren uns gegenseitig. Weil es mittlerweile einfach nötig ist. Traurig.
Und wenn wir dann so "dreist" sind, dafür unseren Lohn einzufordern, dann wird manchmal diskutiert, und geschockt reagiert. Ich freue mich dann schon sehr darüber, wenn die Leute direkt Einsicht zeigen, zahlen und künftig ganz regulär kaufen. Aber ist das nicht traurig?

Müsste sich ein Ladeninhaber freuen, wenn ihm seine Sachen nicht mehr aus dem Laden weg geklaut würden, sondern wenn die Leute, nachdem man sie aufgespürt und auf den Diebstahl angesprochen hat, die Ware dann doch bezahlen??? Ein absolutes Absurdum, wenn Ihr mich fragt!!! Wer würde das tun in einem "ganz normalen" Geschäft??? DA käme keiner auf die Idee. Doch im Netz ist nach wie vor alles anders....

Noch einmal bitte ich Euch aus tiefstem Herzen - wenn Euch die Bilder doch so gut gefallen, und Ihr sie so gerne Euren Freunden und Bekannten zeigen möchtet - dann kauft sie!! Wir haben nun wirklich alles andere als Wucherpreise und über all die vielen Jahre (wir machen das nun schon 12 Jahre) immer versucht, die Preise so gering wie möglich anzuheben. Für EUCH. Damit Ihr Euch diese schönen Erinnerungen nach wie vor gut und gerne leisten könnt.

Fakt ist, wenn nicht bezahlt wird, nehmt Ihr uns somit einen Teil unseres "Gehaltes" weg. Und wir Selbständigen müssen noch vieles anderes aus eigener Tasche zahlen, das würde aber hier den Rahmen sprengen.

Und am traurigsten macht es mich, dass nun anscheinend angefangen wird, über uns zu schimpfen. Dass wir das Geld einfordern, das uns zu steht. Wie arm ist das? Entschuldigung. Die eigenen Fehler strikt ignorieren, dafür nun aber mit aller Gewalt versuchen, uns schlecht zu reden. Für mich ein absolutes Armutszeugnis.
Wie gesagt, wir machen das seit 12 Jahren. Bisher sehr erfolgreich. Mit sehr vielen treuen und lieben Kunden, denen ich hier an dieser Stelle einmal wieder mein aller fettestes DANKESCHÖN aussprechen möchte - Ihr seid die Allerbesten!!!

Und ebenso danke ich jedem Einzelnen, der diesen Beitrag ganz gelesen und im Idealfall auch geteilt hat.
Als Gedankenanstoß hier eine weitere Äußerung einer langjährigen Kollegin eben genau zu diesem Thema. Viele von Euch werden sie kennen und auch Fotos bei ihr gekauft haben:

http://www.fotostudio-babenhausen.de/reitsportfotografie/

Eure Nina & Team

Kleiner informativer Nachtrag:
In Zukunft werden wir die Personen, die Bilder klauen und insbesondere diejenigen, die sich nach Rechnungsstellung uneinsichtig zeigen, auf keinem Turnier mehr fotografieren